Grenzhus Schlagsdorf

"Nirgendwo sonst in der Welt gibt es eine Grenze, die so verschiedene Welten voneinander trennt, nirgendwo sonst spielt es eine so entscheidende Rolle, ob man 100 Meter weiter rechts oder links einer Trennungslinie geboren wird." Marion Gräfin Dönhoff (1909-2002) 

4144ad05e7Im Grenzhus werden die Geschichte der innerdeutschen Grenze zwischen Ostsee und Elbe und ihre Folgen für die Landschaft und die Bewohner des Grenzraumes erzählt. Es ist ein Ort der Erinnerung, der Begegnung und des Lernens mitten im historischen Grenzraum. Heute gehört Schlagsdorf zum Landkreis Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern und ist der Stadt Ratzeburg in Schleswig-Holstein benachbart.

Mit dem 1. Januar 2013 hat der Verein Politische Memoriale e. V. die Trägerschaft für den Betrieb vom Grenzhus übernommen. Gemeinsam mit einem Netz von Kooperationspartnern strebt der Verein den Umbau des Hauses und die Entwicklung einer neuen Ausstellung an. Das Grenzhus wird zukünftig die Aufgaben des nördlichen Informationszentrums im Biosphärenband Elbe-Schaalsee übernehmen und sein Profil als Lernort zur deutschen Teilung stärken. Dafür arbeiten wir eng mit dem Bildungsministerium M-V, der Landeszentrale für politische Bildung M-V, der Landesbeauftragten M-V für die Stasiunterlagen, dem Amt für das Biosphärenreservat Schaalsee, dem Förderverein Biosphäre Schaalsee, dem Landkreis Nordwestmecklenburg und anderen Partnern zusammen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.grenzhus.de